Lions Club Tombola

Wir beglückwünschen die Gewinner der Lions Club Tombola.
Für den 2. Platz gab es ein von uns gespendetes Terra Mobile 1749, mit einem 17,3″ Monitor und einem i3 Prozessor ist es der ideale Desktopersatz.

 

Spannung bis zur letzten Minute: Lions-Auto findet neuen Besitzer in Krems II

BAD SEGEBERG. Fast 20 000 Lose hat der Lions Club bei seiner Stadtfest-Tombola verkauft. Trotz des durchwachsenen Wetters war Organisator Winfried Weber weitgehend zufrieden. Hauptpreis war wieder ein Auto: Den nagelneuen Skoda Citigo im Wert von rund 12 000 Euro gewann Stefan Dwenger aus Krems II (Ortsteil Göls). Das Bad Segeberger Autohaus Senger und der Daldorfer Unternehmer Bernd Jorkisch hatten den Wagen gesponsert.
Ein wenig kompakter war der zweite Hauptpreis: ein Laptop im Wert von 700 Euro, zur Verfügung gestellt von den Computerspezialisten der Bad Segeberger Firma Herbst & Kost. Er ging an Mika Radtke aus Bad Segeberg. Geschäftsführer Thorsten Kost überreichte das Gerät persönlich.
Erstmals wurden die Gewinner der acht Hauptpreise erst am Ende des Stadtfestes in einem separaten Verfahren ausgelost. Diese Neuerung sorgte für Spannung bis zum letzten Moment. Weitere Hauptpreise gingen dabei an Rotraut Foth aus Bad Segeberg (iPhone6), Ilka Teller aus Leezen (iPad mini) und Kira Hartig aus Bad Segeberg (Apple Watch) sowie an Tanja Walter aus Bad Segeberg, Meike Küstner aus Wittenborn und Ute Hertel aus Bebensee (je ein Tablet-PC).
Es gab bei der Tombola des Lions Clubs mehrere Tausend Preise zu gewinnen – unter anderem Fahrräder, Elektrogeräte, Reise-, Theater- und Einkaufsgutscheine, Haushaltsartikel und Spiele. Die Organisatoren hatten sie bei Unternehmen in der Region eingeworben. Gut beschäftigt waren wieder die Partnerinnen der Lions-Mitglieder, die den traditionellen Kaffee-Kuchen-Wagen betreuten und ebenfalls zum Gelingen der Lions-Stadtfest-Bilanz beitrugen.
„Mit dem sehr guten Ergebnis können wir im kommenden Jahr wieder viel für gute Zwecke tun“, sagte Lions-Präsident Matthias Flucke aus Neuengörs und lobte die Stadtfest-Veranstalter vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga). Bedeutend für den Service-Club sei, dass ihm jedes Jahr an bekannter Stelle am Rande des Marktplatzes eine große Standfläche in bester Lage
kostenlos überlassen werde. „Jeder unser Wünsche wurde umgehend und umfassend erfüllt, so dass wir ein gut bestelltes Feld vorfinden.“ Die Unterstützung sei hervorragend.
stm

Quelle: Segeberger Zeitung

Originalartikel Lions Tombola

 

 

Comments are closed.